Heizung + Sanitär:Heizungsanlagen

Öl, Gas, Holzpellets oder Solarthermie? Unser Meister berät Sie über Vor- und Nachteile der verschiedenen Brennstoffe und Technologien, er hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung. Egal, welche Lösung es bei Ihnen werden soll: Dass Ihre neue Heizungsanlage perfekt passt, dafür sorgen „Unsere Spezialisten für Ihre Heizung“.

Mit moderner Brennwerttechnik können Sie die eingesetzten fossilen Brennstoffe Öl oder Gas nahezu vollständig zur Wärmeerzeugung nutzen. Das geht deshalb, weil die im Abgas vorhandene Restwärme nicht mehr durch den Schornstein entweicht sondern nutzbar gemacht wird. Der zusätzliche Wärmegewinn durch Kondensation des entstandenen Wasserdampfs trägt zur maximalen Effizienz bei optimaler Umweltverträglichkeit bei.

Wirkungs- und Nutzungsgrad von Brennwertkesseln unterscheiden sich bei den verschiedenen Brennstoffen nicht wesentlich. Allerdings bringt Gas als Energieträger praktische Vorteile mit sich: Sie können den Brennwertkessel flexibel platzieren und brauchen keinen Lagerraum für Brennstoff. Da bleibt zum Beispiel noch Platz für eine Sauna …

Vielleicht sind aber auch Holzpellets für Sie die beste Lösung. Die aus Sägemehl und Sägespänen, also reiner Biomasse zusammengepressten kleinen Dinger sind wahre Energiebündel: Zwei Kubikmeter Pellets entsprechen dem Heizwert von ca. 1000 l Heizöl. In der CO2-Bilanz haben sie gegenüber fossilen Brennstoffen deutlich die Nase vorn. Ihre besondere Stärke spielt die Holzpelletheizung in gut gedämmten Gebäuden mit geringem Heizwärmebedarf aus, denn sie lässt sich auch für geringe Heizmengen ideal einstellen. Auch der Einsatz in Einzelöfen ist problemlos möglich.

Sie wollen die kostenlose Energie der Sonne nutzen? Nur zu. Denn nicht nur zur Stromerzeugung, sondern auch als Wärmequelle für die zentrale Heizungs- und Warmwassertechnik ist der Himmelskörper eine wahre Goldgrube. Die in Sonnenkollektoren absorbierte Wärme wird in einem Puffer gespeichert, dessen Volumen das schwankende Energieangebot der Sonne ausgleicht. Kombiniert mit einem Heizkessel, der nur noch bei Bedarf in Aktion tritt, wird so jederzeit eine ausreichende Menge Warmwasser bereitgestellt.

Wir beraten Sie über die optimale Lösung, Ihre Heizung und/oder Warmwasserbereitung mit sonniger Wärme zu unterstützen.

  • Abbildung vergrößern
  • Abbildung vergrößern
  • Abbildung vergrößern

Ihr Ansprechpartner: 

Marco Henkel
Installateur- und Heizungsbauermeister

Tel. 06421 94803-0
m.henkel@haus-und-handwerk.de